31.07.2018

Sie bringen Wasser zum Einsatzort

Bericht der NWZ

Das Technische Hilfswerk Varel hat zusammen mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr in Grabstede eine Übung auf die Beine gestellt. Geübt wurde die Bereitstellung von Löschwasser für die Feuerwehr, um einen fiktiven Flächenbrand mit Löschangriff zu bekämpfen. Gerade bei der Trockenheit ist es wichtig, dass die Wasserversorgung bei Flächenbränden schnell hergestellt werden kann, und dass Technisches Hilfswerk und Feuerwehren gut zusammenarbeiten. Bei der Übung gab es einige Schwierigkeiten zu überwinden, darunter die weite Entfernungen zwischen Quelle und Abnehmer, die unterschiedlichen Pumpleistungen am Übernahmepunkt, unwegsames Gelände und ein enger Zeitplan. Hinzu kam die starke Hitze während der gesamten Übung, aufgrund derer Trageerleichterung angeordnet wurde.

Durch die tatkräftige Unterstützung der Feuerwehrkameraden unter der Führung von Ortsbrandmeister Stefan Lehmann war jedoch innerhalb von 45 Minuten alles soweit installiert und die Wasserförderung beziehungsweise der Löschangriff konnten beginnen. „Wir danken der Feuerwehr Grabstede und dem Milchhof Meinen, die diese Übung möglich gemacht haben“, sagt Rico Janssen vom THW. Mit dabei waren unter anderen der Ortsbeauftragte Lars Segger, Zugführer Timo Langerenken und Gruppenführer der Wasserschaden/Pumpen-Fachgruppe Felix Pilinski.

Bericht: NWZ (https://www.nwzonline.de/friesland/sie-bringen_a_50,2,517852524.html)


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: