28.10.2013, von Lars Decker

THW: Lars Segger neuer Ortsbeauftragter beim THW in Varel

Varel. Das Technische Hilfswerk (THW) in Varel hat einen neuen Ortsbeauftragten. Lars Segger löste René Feldmeier an der Spitze der Ortsverband ab. Der Amtswechsel erfolgte turnungsgemäß durch Vorschlag und Wahl der Führungskräfte des THW.

L. Segger, bislang Zugführer, gehört dem THW seit 1994 an. Er nahm mehere Funktionen wahr   - bis zum Zugführer. Lars Segger erklärte er wolle den Ortsverband fit für die Zukunft machen. Bereits 1999 wurde er zum Gruppenführer der 1. Bergung in Varel. 2002 führte er den bislang größten Einsatz des THW Varel zum Hochwasser in Hitzacker an der Elbe an. 2009 nahm er dann die Funktion des Zugfürers war. Dort führte er dann unteranderem den Brandermittlungseinsatz der Druckerei Stecker, den Hochwasser Einsatz in Osnabrück und den Hochwasser Einsatz 2013 an der Elbe.  

René Feldmeier ist bereits seit 1983 Mitglied im Technischen Hilfswerk. 1989 gründete er die THW Jugend des Ortsverbandes Varel, die er maßgeblich prägte. Seit 1992 führte er den Ortsverband als Ortsbeauftragter an. Nach Überflutungen 2000 half René Feldmeier als Logistiker für 2 Monate in Mosambik. Dort war er als Teil einer Expertengruppe des THWs eingesetzt. Später erhielt er hierfür das Goldene Helferzeichen, welches als höchste Auszeichnung im THW gilt. R. Feldmeier baute 2000 die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen im Ortsverband Varel auf, die als einige der wenigen Gewinner durch Umstrucktuierungsmaßnahmen im THW hervorging. Die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen galt als Lehrfachgruppe, an die sich andere Ortsverbände im THW orientierten. R. Feldmeier stellte sein Amt aus beruflichen Gründen zu Verfügung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: